Logo

Homepage des Literarischen Vereins der Pfalz e.V.

Logo
Homepage des Literarischen Vereins der Pfalz e.V.

Mitteilung unseres neuen Kassiers, Michael Heid: Liebe Mitglieder,

ich möchte mich kurz als neuer Kassenwart des Literarischen Vereins der Pfalz vorstellen. Wie mein Name vermuten lässt, bin ich der Ehemann der 1. Vorsitzenden Birgit Heid. Eine meiner ersten Aufgaben war die Beschaffung von Informationen rund um die Versicherung unserer Vereinstätigkeit. Das Ergebnis nach einer Diskussion im Vorstand ist, dass der Verein seit 2018 eine Mitgliederhaftpflichtversicherung besitzt. Diese Versicherung deckt Schäden bei Vereinsaktivitäten ab.

Ich möchte an dieser Stelle auch meine berufliche Tätigkeit als Musiker vorstellen. Einige Mitglieder kennen mich bereits in dieser Funktion. So war mein Duo „Bluesette“ bereits auf Veranstaltungen des Literarischen Vereins in 2017 zu hören. Die Mitglieder der Sektion Neustadt , Gruppe „Textur“ haben mich als Sologast zu ihrer Lesung „Geisterstunde“ im Oktober 2017 eingeladen. Beispiele meiner musikalischen Arbeit könnt ihr auf der Website https//bluesette.wixsite.com/bluesette, Link Bluesette aufrufen. Über Einladungen zu Lesungen in 2018 würde ich mich freuen.

 

Große Vorankündigung: am 25.08.2018 wird von 14.30 bis 21 Uhr das 6. Pfälzer Poetenfest in der Kulturscheune in Annweiler-Queichhambach stattfinden. Anmeldungen per E-Mail mit ungefährer Lesezeit (Nachmittag, Abend) bitte an Birgit Heid. Sie freut sich bereits wieder auf ein interessantes und vielfältiges Fest, das unter dem Motto Brüche/ Ausbrüche/Aufbrüche stehen wird.

 

Albert H. Keil hat sich die Mühe gemacht, und das in der Anthologie fehlende Inhaltsverzeichnis zum Ausdrucken und Einlegen geschrieben. Herzlichen Dank für die Arbeit!

 

Für mich (Natascha Huber) startet nun nach der Pechsträhne, so hoffe ich, eine positive Zeit mit vielen literarischen, aufregenden Erlebnissen: Als erstes darf ich im Rahmen des soeben im Poetenladen Verlag erschienen Bandes „Das Eigene im Anderen. Istanbul“ bei dessen Buchpremiere im Literaturhaus in Darmstadt mit ca. 15 anderen großartigen Autoren der Textwerkstatt am 7. Februar um 19:30 Uhr aus meinen Gedichten lesen, wozu ich euch herzlich einladen möchte, der Eintritt ist frei.

 

Besonders freue ich mich aber über die Einladung von Hans Thill, als Stipendiatin für Rheinland-Pfalz am „Primptemps Poetique Transfrontalier“ teilnehmen zu dürfen, in dessen Rahmen ich zuerst im ARToPie in Lothringen residieren und danach für 10 Tage mit den Stipendiaten aus den anderen Regionen auf Lesereise durch Frankreich/Luxemburg/ Belgien/Saarland/Rheinland-Pfalz gehen darf. Unter anderem lesen wir im Künstlerhaus Edenkoben und in der Stadtbücherei in Bad Dürkheim, die Lesungen werden zweisprachig sein, ihr seid also auch dazu sehr herzlich eingeladen (Flyer hänge ich euch an).

 

Ansonsten arbeitet das Redaktionsteam weiterhin fleißig an der aktuellen nlp und ich möchte euch noch einmal für die zahlreichen Einsendungen danken. Es ist großartig zu sehen, welche Vielfalt hier entsteht und ich möchte euch bitten, es gerne jederzeit weiter zu erzählen oder später auch zu zeigen, damit wir für die zukünftigen Ausgaben weiterhin wachsende Zusendungen und ein noch größeres Spektrum haben, das wir den Lesern bieten können.

 

Bezüglich der Besprechung mit dem Organisations-Team der Literarischen Lese Freinsheim, gibt es auch Neuigkeiten: Man ist von deren Seite sehr an einer konstanten Zusammenarbeit interessiert und der Literarische Verein soll nach Möglichkeit zukünftig in die Planung und die Veranstaltungen mit einbezogen werden. Für dieses Jahr möchten wir das von Christian Wüst und mir gestartete Projekt #DasBuchmeinesLebens weiterführen und im besten Falle eine noch größere Reichweite damit erzielen. Die Ausstellung plus „Lesung“ der Teilnehmer soll dann am Literarischen Sonntag in Freinsheim stattfinden. Es sind noch keine Details zur Vorbereitung/Pressearbeit/Ablauf ausgearbeitet, von daher möchte ich euch bitten, wer Interesse hat, das Projekt mit mir gemeinsam umzusetzen oder daran teilzunehmen, melde sich bei mir, ich freue mich sehr!

 

Birgit Heid: Ich komme gerade von der Jurysitzung zur Vergabe des Ernst-Johann-Preises in Schifferstadt, der alle drei Jahre vergeben wird. Ernst Johann lebte von 1909 bis 1980 und war vielfältig literarisch aktiv. In den nächsten Wochen wird die Jury geeignete Personen vorschlagen. Der Kreis der Beteiligten war sympatisch und zielstrebig.

 

Für unsere Homepage hat Birgit Heid eine Rubrik „Sektionen“ eingerichtet. Sektionsleiter können ihr einen entsprechenden Infotext zukommen lassen. Die Rheinpfalz hat bereits einige Male in diesem Jahr über unsere Lesungen berichtet. Die Artikel findet ihr ebenfalls in unserer Homepage www.literatur.dipago.de.

 

 

BAD BERGZABERN:

 

es ist soweit: Die neue Autorengruppe „Grenzenlos“ Bad Bergzabern veranstaltet ihre erste Lesung. Anlass und Thema ist der Valentinstag, also werden sie allerlei Heiteres, Augenzwinkerndes und Verliebtes an diesem Abend zum Besten geben. Ort des vergnüglichen Geschehens ist die Kulturscheune Kapellen-Drusweiler, in der dortigen Schulstraße (hinter dem alten Rathaus). Mit dabei: Christel Herzhauser, Peter Reuter, Stefan Müller, Michael Karst.

Seid also herzlich eingeladen für den 14.02. um 19.00 Uhr.

 

Gleichzeitig möchten wir die Neumitglieder Stefan Müller und Michael Karst sehr herzlich willkommen heißen!

 

 

KAISERSLAUTERN:

 

Die Pfalzbibliothek lädt zur Musikalischen Lesung mit Thomas M. Mayr (Autor und Vorleser) und Peter Glanzmann (Keyboard). Am 21. Februar um 19 Uhr heißt es sich in einen literarischen Tante-Emma-Laden zu begeben, in dem man Gedichte genauso findet wie Kurz- und Kürzestge­schich­ten, Erzählungen oder Hörspiel. „ZWITTERWOCHEN“ ist der Titel des Buches, Eintritt ist frei.

 

Am 17. März ab 13 Uhr findet außerdem der Bibliotheks Open statt – wer mitmachen möchte, kann nach wie vor Texte einsenden, die Ausschreibungsbedingungen sind online auf der Seite der Pfalzbibliothek nachzulesen.

 

 

LUDWIGSHAFEN:

 

Edith Brünnler liest am Dienstag, 13.2. von 10 bis 11.15 Uhr im Rahmen der Lesungen am Frühstückstisch ("Kaffee ist fertig - Geschichten mit Biss") aus ihrem dritten Buch „Gefühlte Freiheit“ und einen Mundarttext in Ludwigshafen, Am Lutherplatz/Turm 33 (Maxstraße 33) mit Eintritt 3,50 EUR für Lesung und ein Backwerk (Getränke gehen extra, Anmeldung bitte unter bärbel.baehr-kruljacevkirchepfalz.de oder 0621/65820721).

 

Am Mittwoch, 14.2. um 11 Uhr lese ich zum 1-Jährigen meines Gedichtbandes „Die Nacht trägt Flutsplitter aus Malachit“ im Rahmen einer Wohnzimmerlesung in Frankenthal bei Familie Sandreuther, die sich mit Fingerfood-Köstlichkeiten um euer Wohl sorgen werden. Wer Interesse hat, melde sich einfach bei mir, ich gebe euch die Adresse durch.

 

 

NEUSTADT:

 

Am Donnerstag 8. Februar um 19 Uhr stellen einige Autoren unsere Anthologie „Gezogene Zeit“ (erschienen im Wellhöfer Verlag) in der Weinstube „Backblech“ in der Neustädter Hintergasse 18 vor. Es lesen Peter Reuter, Michael Landgraf, Manfred Dechert, Thomas M. Mayr, Birgit Heid und Sabrina Albers. Eintritt 5 € (für Nichtmitglieder)

 

Katharina Dück und die Fördergemeinschaft Herrenhof Mußbach rufen am 01. März um 19 Uhr zur inzwischen #7 Literaturvilla. Zum Thema „minne&magie“ präsentieren sich der Lyriker Manuel Beck, der Minnesänger Belmonte und die Fotografin Claudia Sigmund mit ihren Werken. Eintritt frei

 

 

SONSTIGES/VORSCHAU:

 

anbei findet ihr zwei Anhänge zum Programm der „Speyer Lit“

 

Ein musikalisch-literarisches Programm mit dem „ce:bra:trio“ gibt es am Samstag, 17.2.: Das bedeutet überraschende Musik in ungewöhnlicher Besetzung. Mit zwei Bratschen und einem Cello begeben sich Cäcilie Kowald,Holger Schütt und Nils Ehlert auf Klangreise quer durch die musikalischen Stile, von Barock über Gershwin bis hin zu Sting, und auch die Titelmusik von "Game of Thrones" ist nicht vor ihnen sicher. Cäcilie Kowald und Nils Ehlert sind außerdem Autoren und stellen Ausschnitte aus ihren Werken vor, fein komponiert und mit vielen musikalischen Anspielungen. Das Ganze findet statt im Buchladen Lindenhof, Gontardplatz 7,Mannheim. Beginn ist um 19.00 Uhr, Eintritt 10 Euro inkl. Prosecco. Eine Reservierung wird dringend empfohlen (0621/18068718 oder buerobuchladen-lindenhof.de).

 

Donnerstag, 22. Februar 2018: Lilo Beil liest zum Geschwister Scholl-Gedenktag an der Geschwister Scholl-Schule in Bensheim aus "Schattenzeit" bzw. ihren anderen Büchern zum Thema "Drittes Reich".


Am Dienstag, 27.2. liest Heide-Marie Lauterer aus "Das blaue Album" in der Akademie für Ältere, Reihe Vita Magica; Volkshochschule Heidelberg, Bergheimer Straße 76. Beginn ist um 15.40 Uhr, der Eintritt ist frei.
 

Die diesjährige "Kleine Buchmesse im Neckartal" ist am 3. und 4.3. inNeckarsteinach, Bürgerhaus "Zum Schwanen", Neckarstraße 42 (also unten am Fluss). Am Stand des Wellhöfer Verlags lesen am 3. 3. von 14.30 bis 15 Uhr Lilo Beil, Reiner Kranz, Ingrid Samel und Lothar Seidler aus unserer Anthologie „Gezogene Zeit“.

Am Sonntag, den 4. März liest Lilo Beil dort um 14.30 Uhr. Ort: Leseschiff in unmittelbarer Nähe des Bürgerhauses aus ihrem Buch "In kindlicher Liebe", 3. Charlotte Rapp-Krimi.

Ebenfalls auf der Kleinen Buchmesse liest von der LitOff Jancu Sinca und stellt dabei seine neue Novelle "Der Untermieter" vor, Sonntag, 4.3., 14.00 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei.

 

 

 

 

 

Zunächst freuen wir uns, nach eingehender Diskussion des Vorstands die diesjährige Jahresgabe vorstellen zu dürfen. Es handelt sich um ein Buch mit Erzählungen von Winfried Anslinger mit dem Titel „Lutherturm“, das im Pavoni-Verlag in Bocholt erscheint und am 23. März um 19 Uhr im Lutherturm, Maxstraße 33 in Ludwigshafen vorgestellt wird. Es wäre sehr schön, wenn sich recht viele Mitglieder zu der Lesung und persönlichen Übergabe der Jahresgabe einfinden könnten. Bitte merkt euch diesen Termin vor!

 

Am Donnerstag, den 18. Januar findet in Mainz im Staatstheater wieder die Verleihung der Carl-Zuckmayer-Medaille statt. Einige Mitglieder werden vor Ort sein und freuen sich schon auf interessante Gespräche. Da die Auszeichnung in diesem Jahr an Yoko Tawada gehen wird, würde ich mich außerordentlich freuen, mit ihr vielleicht über Haiku ins Gespräch zu kommen.

 

Die Redaktionsvorbereitungen für die nlp laufen nun an, die Texte und die Auswertungsdatei werden morgen an das aus 8 Personen bestehende Redaktionsteam gesendet.

 

Im Anhang möchte ich euch auf die Jahrestagung des Segeberger Kreises aufmerksam machen, der für Seminarleiter/innen von kreativen Schreibkursen von Interesse sein könnte. Die Anmeldung endet am 20. Februar 2018.

 

 

KAISERSLAUTERN:

 

Die Leserunde der Anthologie „Gezogene Zeit“ macht am 20. Januar, um 11 Uhr in der Pfalzbibliothek Kaiserslautern Station. Die bekannte Kaiserslauterer Mundartdichterin Renate Demuth, der Mundartautor Knut Busch, der renommierte Schriftsteller Gerd Forster und der mehrfach prämierte Autor Albert H. Keil, eröffnen das Jubiläums-Jahr des literarischen Vereins der Pfalz (140 Jahre!) mit der Präsentation der aktuellen Jahresgabe des Vereins. Birgit Heid führt in das Werk ein. Eintritt frei.

 

 

LANDAU:

 

Unser literarischer Stadtspaziergang am 16.12.2017 war wieder eine äußerst gelungene Angelegenheit, für die Autor/innen eine willkommene Möglichkeit zum Schreiben und für die Zuhörer/innen ein großes Hörvergnügen. Wer ebenfalls solche Lesungen von Texten, die spontan auf literarischen Spaziergängen entstanden sind, organisieren möchte, kann mich (B. Heid) gerne um Rat oder Tipps bitten.

 

Am 22. Januar wird planmäßig unsere neue Sektion in Kapellen bei Bad Bergzabern gegründet. Vier Mitglieder unserer Landauer Autorengruppe werden die Gründungsmitglieder der neuen Sektion sein. Unsere Landauer Gruppe wird danach immer noch aus 9 Autorinnen und Autoren bestehen. Wir freuen uns sehr auf unseren Sektionsnachwuchs und wünschen euch Autoren viele bereichernde Stunden, und eine literarische Stimme der Grenzregion zu sein.

 

 

LUDWIGSHAFEN:

 

Am Dienstag, dem 09. Januar 2018, von 10:00 – 11:15 Uhr hören Sie bei der „Lesung am Frühstückstisch“ im Lutherturm (Turm 33), Maxstr. 33 in 67059 Ludwigshafen Geschichten zu ganz verschiedenen Neuanfängen aus Edith Brünnlers dritten Buch „Gefühlte Freiheit“. Bitte Anmeldung unter 0621-65820721. Natürlich ist in den 3,50 € Eintritt auch wieder ein leckeres Croissant enthalten.

 


 

NEUSTADT:

 

Am 8. Februar 2018 wird in Neustadt um 19 Uhr in der kleinen Herberge, Mittelgasse 22 unsere Anthologie „Gezogene Zeit“ präsentiert, und Autorinnen und Autoren lesen aus ihren Texten. Weitere Autoren sind zu dieser Veranstaltung gerne eingeladen. Bitte meldet euch bei Interesse bis zum 19.12. bei Michael Landgraf (michael.landgraffreenet.de).

 

Wir freuen uns sehr über den Beitritt von Oliver Steinke und möchten ihn in diesem Rahmen als Neumitglied auch gleich herzlich willkommen heißen!

 

 

SPEYER:

 

Dienstag, 16. Januar 2018, 19 Uhr im Foyer des Landesbibliothekszentrums, Otto-Mayer-Str. 9, 67346 Speyer: Vorstellung der Anthologie: „Gezogene Zeit“. Sieben Autorinnen und Autoren aus Speyer und Umgebung präsentieren ihre Texte der Anthologie: Sabrina Albers, Dawn Anne Dister (für Karin Ruppert), Karin Firlus, Margit Kraus, Katharina Mattich, Sonja Viola Senghaus und Matthias Zech. Musikalische Akzente wird der Blues-Gitarrist Wolfgang Schuster setzen.

Begrüßung: Ute Bahrs, LBZ, Eintritt frei.

 

 

 

SONSTIGES/VORSCHAU:

 

Montag, 15. Januar 2018: Interne Lesung aus Lilo Beils Luther-Krimi "Ein feste Burg" im Rahmen einer Nachfeier der Autoren von "Protestanten ohne Protest" in Kaiserslautern im Restaurant JULIEN. "Protestanten ohne Protest" bekam kürzlich den Pfalzpreis für Geschichte und ist die Hauptquelle für ihren Krimi "Ein feste Burg".

 

 

 

 

 

Am 8. Februar 2018 wird in Neustadt um 19 Uhr in der kleinen Herberge, Mittelgasse 22 unsere Anthologie „Gezogene Zeit“ präsentiert, und Autorinnen und Autoren lesen aus ihren Texten. Weitere Autoren sind zu dieser Veranstaltung gerne eingeladen. Bitte meldet euch bei Interesse bis zum 19.12. bei Michael Landgraf (michael.landgraffreenet.de).

 

Ein allgemeiner Aufruf ergeht auch an unsere Mitglieder für die Veranstaltung „Writers in Prison“ am 16. März 2018, ab 19:00 Uhr, in Neustadt im Kulturverein Wespennest (Über dem Wirts­haus Konfetti, Friedrichstraße 36). Writers in Prison ist eine Initiative des PEN (Poets, Essayists, Novelists) International. Bei der Planung dieser Lesung wurde der Wunsch geäußert, dass sich Autoren nach Möglichkeit mit Texten gefangener Schriftsteller/innen auseinander setzen sollten. Bei Interesse bitte mit Michael Landgraf Kontakt aufnehmen (michael.landgraffreenet.de).

 

Unsere Homepage www.literatur.dipago.de wurde von Birgit Heid aktualisiert und zum Zweck der leichteren Pflege etwas „verschlankt“.

 

 

KAISERSLAUTERN:

 

Einladung zur Premiere in der Pfalzbibliothek: „Von Macht und Ohnmacht – Über Utopie und Freiheit“, die neue Ausgabe der Literatur-Zeitschrift „Chaussee“. Zur Premiere lesen vier Autorinnen und Autoren des aktuellen Heftes Auszüge aus ihren belletristischen bzw. geschichtlichen Beiträgen. Am Samstag, den 16.12., 11 Uhr.

Dr. Sabine Klapp, Direktorin der Pfalzbibliothek und des Instituts für pfälzische Geschichte und Volkskunde, Ruth Ratter, Mitglied des Bezirkstags Pfalz und Chaussee-Redakteurin, Herbert Greß, Autor und Arzt und Hans Gerhard, Autor und Rechtsanwalt.

Eintritt frei, Parkplätze im Hof (Eingang Schubertstr.).

Der Duft von selbstgebackenem Kuchen und Punsch wird wieder durch die Räume der Pfalzbibliothek ziehen. Traditionell wird das gemütliche Beisammensein mit Ihnen durch das Antiquariat ergänzt. Bücherfreunde und -sammler können in Ruhe nach einem Schnäppchen stöbern. Die Bibliothek hat zwischen den Jahren am Samstag, den 23.12. und vom 27. - 30.12. von 10-14 Uhr für euch geöffnet.

 

LANDAU:

 

Ich glaub mich laust der Nikolaus“: Stefan Müller und Peter Reuter, sie haben ihre ganz spezielle Art entwickelt, den bewussten Tag zu feiern. Ihr diesjähriges satirisches Programm zu Ehren dieses deutlich bejahrten Herren und seiner Kumpels und anderer Menschen firmiert als die „Bösartigkeiten Numero 2 zu einem vermeintlich besonderen Tag“. Ort des Dramas ist auch 2017 das Kaffeefleck in der Marktstraße 1 in Bad Bergzabern. Die Veranstaltung am 6.12.17 beginnt um 19.00 Uhr. Im Eintrittspreis von € 19,-- ist auch in diesem Jahr ein kleines Drei-Gänge-Menü enthalten. Anmeldungen bitte unter: 06343-9254290.

 

Am Samstag, den 16. Dezember findet um 17 Uhr im KulturCantina Ostbahnstraße 3, wieder eine Lesung nach einem literarischen Stadtrundgang statt. Das Motto lautet: „Sagt mir, wo die Weihnacht ist!“. Wir begehen den Rundgang ab 14 Uhr in der Innenstadt von Landau. Freut euch auf die unterschiedlichsten Texte! Der Eintritt ist frei.

 

 

LUDWIGSHAFEN:

 

Am Dienstag, dem 12. Dezember 2017, um 10:00 Uhr findet im Lutherturm, Maxstr. 33 in 67059 Ludwigshafen die letzte „Lesung am Frühstückstisch“ mit Edith Brünnler in diesem Jahr statt. Sie liest aus ihrem dritten Buch „Gefühlte Freiheit“

Eintritt: 3.50 € für Lesung und ein Backwerk

 

Am Donnerstag, 14.12. gibt es einen Konzertabend mit Lesung „In dulci jubilo – Verweilen im Advent“ in Ludwigshafen, Melanchthonkirche, Maxstr. 38 mit Texten von Edith Brünnler und Musik von dem Duo Eklatant (Klara Dicke, Harfe; Marina Ochsenreither, Klarinette), Moderation: Bärbel Bähr-Kruljac. Beginn ist um 19.30 Uhr. Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.


 

NEUSTADT:

 

Wir freuen uns sehr über den Beitritt von Christiane Hartmann und möchten sie in diesem Rahmen als Neumitglied auch gleich herzlich willkommen heißen!

 

 

SPEYER:

 

Sonja Viola Senghaus lädt zur Literarisch-musikalische Winterreise 

zur Winterausstellung der GEDOK Heidelberg am Sonntag, 17.12.2016, 17 Uhr, GEDOK-Galerie, Römerstr. 2 mit Uraufführung von Werken der Komponistin Katharina Pinosova-Ruzickova zu Texten der Lyrikerin Sonja Viola Senghaus.

Sonja Viola Senghaus (Lyrik) / Almut Werner (Blockflöten) / Eintritt frei

 

Des Weiteren vermeldet auch die Sektion Speyer ein neues Mitglied: Wir freuen uns sehr über den Beitritt von Dawn Anne Dister und möchten sie in diesem Rahmen auch gleich herzlich willkommen heißen!

 

 

SONSTIGES/VORSCHAU:

 

Michael Bauer aus Herxheim lädt herzlich zur Lesung aus seinem soeben erschienenen Buch „Holt die Tauben aus dem Schlag / Geschichten, Reden, Verse und eine Predigt“ ein, die nächsten Termine sind:

Freitag, 8. Dezember, 20 Uhr, 67251 Freinsheim, Altes Spital; Retzerstr. 5 im Rahmen des Weihnachtsprogramms mit Andrea C. Baur (Laute) Tel.06353/ 989294

Samstag, 9.Dezember, 11 Uhr, 67433 Neustadt /Weinstr., Buchhandlung Quodlibet, Kellereistr. 10 Tel. 06321 / 88930 (Signierstunde).

Marianne Baun liest am Freitag, 8. Dezember 2017, 16 Uhr in der Seniorenresidenz, Kirchheimbolanden.

Am Donnerstag, 7.12.2017, 14 Uhr liest Lilo Beil in Birkenau: Adventslesung im Seniorenheim am Pfarrwald.

Am Samstag, 9.12.2017, 15 Uhr, liest Lilo Beil in Rodenbach bei Kaiserslautern: Adventslesung im Kultur-Café/Bistro, Fuchsstr.1/ Ortsmitte direkt am Keltenplatz nahe der Apotheke.

Die LitOff Heidelberg möchte noch einmal an den Einsendeschluss 15.12. für das Anthologieprojekt „Guten Appetit – literarisch angerichtet“ erinnern. Online kann der Ausschreibungstext bei Interesse nachgelesen werden. www.litoff.de.

 

Literarisch-musikalische Winterreise zur Winterausstellung der GEDOK Heidelberg am Sonntag, 17.12.2017, 17 Uhr, GEDOK-Galerie, Römerstr. 22, mit Uraufführung von Werken der Komponistin Katharina Pinosova-Ruzickova zu Texten der Lyrikerin Sonja Viola Senghaus. Sonja Viola Senghaus (Lyrik), Almut Werner (Blockflöten).

Eintritt frei

 

Peter Hildebrandt lädt euch ab sofort auf seinen Blog ein:  Schreiben heißt für ihn: über seinen Schatten springen. Darum geht nun sein Schattenspringer Blog an den Start.  

https://schattenspringerblog.wordpress.com

 

 

Natürlich darf auch eine Lesung unserer zuletzt erschienenen Anthologie nicht fehlen. So ergeht herzliche Einladung zu: Gezogene Zeit - Buchvorstellung Dienstag, 16.1.2018, 19 Uhr im Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz, Pfälzische Landesbibliothek, Otto-Mayer-Str. 9, 67346 Speyer, in Zusammenarbeit mit dem Literarischen Verein der Pfalz, Sektion Speyer / Eintritt frei.

Es lesen: Sabrina Albers, Dawn Anne Dister (Text von Karin Ruppert), Karin Firlus, Margit

Kraus, Katharina Mattich, Sonja Viola Senghaus und Matthias Zech, Musik:  Bluesgitarrist Wolfgang Schuster

 

 

Mit besten Grüßen zum Advent. Wir wünschen euch eine besinnliche und gesegnete Weihnachtszeit und ein gesundes, glückliches und kreatives neues Jahr!

 

In herzlicher und literarischer Verbundenheit,

 

Natascha Huber

2. Vorsitzende

Literarischer Verein der Pfalz e.V.

(Versand: Birgit Heid)

 

 

 

Buchempfehlungen:

 

„Und das ist alles genug“ / Thilo Krause

Gedichte, erschienen im Poetenladen

ca 85 Seiten, 16, 80 €

 

 

„Schicksal und Geschick“:
Texte der Preisträger zu den Donnersberger Literaturtagen 2015 und 2017

Hg.: Thomas Behnke, Thomas M. Mayr, Geest-Verlag, 160 Seiten, 12 €.

________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Liebe Mitglieder unseres Literarischen Vereins der Pfalz,

 

heute erhaltet ihr den Newsletter ausnahmsweise von Birgit Heid, weil Natascha derzeit verhindert ist. Fast so weit zurück wie der interessante Besuch der Buchmesse liegt schon wieder unsere Mitgliederversammlung am 14. Oktober in Speyer. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, auf der eine Satzungsänderung für das kommende Jahr vorgeschlagen wurde. Die bisherige Kassenwartin, Gabriele Hientzsch, vermeldete, dass unsere gute Kassenlage leicht an Höhe eingebüßt hat, was in erster Linie daran liegt, dass wir derzeit verstärkt Veranstaltungen durchführen, wodurch wir natürlich auf eine Erhöhung unserer Mitgliederzahlen hoffen. Als neuer Kassenwart stellte sich mein Ehemann Michael Heid zur Verfügung.

 

Am 18. November geht auch unser Autorenseminar in der Pfalzakademie Lambrecht in die nächste Runde, auf die ich mich schon wieder sehr freue.

 

An der nächsten Ausgabe der nlp wird die Redaktion im Januar 2018 ihre Arbeit beginnen. Wir könnten sehr gut ein weiteres Redaktionsmitglied beschäftigen. Bitte meldet euch, es macht Spaß und kostet nicht viel Zeit!

 

Einen Aufruf zum bundesweiten Vorlesetag am Freitag, den 17.11. findet ihr im Anhang.

 

 

KAISERSLAUTERN:

 

Am Mittwoch, 15. November um 19 Uhr findet in der Pfalzbibliothek, Bismarckstraße 11, eine Lesung mit Dr. Wolfgang Ohler & Freunden aus seinem Buch „Die Träumer vom Struthof“ statt. Der Eintritt ist frei.

 

Am 2.12., 10-14 Uhr: Weihnachts-Bücherbasar mit Auftritt von Michael Geib in der Pfalzbibliothek. Humorvoll-besinnliche Lesung mit Michael Geib um 11 Uhr, Tannenbaumversteigerung, günstiges pfälzisches Antiquariat und kulinarischen Leckereien. Der Eintritt ist frei.

 

Außerdem findet eine Ausstellung statt: OFF’S DICHTE KENNT ICH NIE VERZICHTE von Heinrich Kraus. Siehe auch unter http://www.pfalzbibliothek.de/offs-dichte-kennt-ich-nie-verzichte/.

 

 

LANDAU:

 

Am Samstag, den 2.12. findet ab 15 Uhr in Annweiler Queichhambach, Bachstelznest, Queichtalstr. 25, eine weihnachtliche Wohnsubenlesung statt. Mit dabei sind Michael Karst, Stefan Müller, Peter Reuter und Marleen Widmer, die in unserer Autorengruppe „Worthelden“ aktiv sind. Eintritt frei.

 

Vorankündigung: Und am Samstag, den 16. Dezember um 17 Uhr veranstalten wir die dritte Auflage unseres literarischen Stadtrundgangs unter dem Motto: „Sagt mir, wo die Weihnacht ist“. Wir lesen zu acht im Bistro KulturCantina, Ostbahnstraße 3b die während des Rundgangs entstandenen Texte. Eintritt frei.

 

 

LUDWIGSHAFEN:


 

Am Dienstag, dem 14. November 2017, um 10:00 Uhr wird es im Turmzimmer im Lutherturm, Maxstr. 33 in 67059 Ludwigshafen schon ein bisschen adventlich. Edith Brünnler liest aus ihren Geschichten über Weihnachtsgeschenke. Siehe Anhang.

Michael Landgraf liest am 30.11., 19:30 Uhr, Ludwigshafen, Stadtbücherei. Szenische Lesung „Der Protestant“, mit Andrea Baur (Renaissancelaute)

und am 2.12., 18:00 Uhr, Ludwigshafen, Thalia in der Rheingalerie, Signierstunde.


 

 

NEUSTADT:

 

Michael Landgraf liest am 21.11., 20.00 Uhr, Neustadt – Osiander (Kellereistraße). Buchpremiere „Weisheiten uff Pälzisch“, mit Heiner Pfaff und Ulrich Wellhöfer,

 

 

 

SPEYER:

 

Am 5. Dezember, 19.30 Uhr findet in der Stadtbibliothek Speyer eine Lesung zum Thema „Vergänglichkeit“ statt. Die Autorengruppe "Spira" und Freunde des Literarischen Vereins der Pfalz e.V. stellen sich vor: Dawn Dister, Karin Firlus, Susanna Hedrich, Peter Hildebrandt, Maria Knüttel, Katharina Mattich, Sonja Viola Senghaus, Henrike Supiran und Matthias Zech antworten mit ihren Lyrik- und Prosatexten auf das Werden und Vergehen der Lebenszeit, der Liebe, der Schönheit des Menschen und der Natur sowie auf die Flüchtigkeit eines Augenblicks.

Musikalische Begleitung von dem jungen Pianisten Fernando Knüttel. Eintritt 4 €.

 

 

SONSTIGES/VORSCHAU:

 

Am Samstag, 25.11. führt der Verleger Ulrich Wellhöfer durch eine LiteraTour im Gastland der Frankfurter Buchmesse, Frankreich, im Buchladen Lindenhof, Gontardplatz 7, 68163 Mannheim. Beginn ist um 19.00 Uhr. Eintritt 10 EUR inkl. Prosecco (Vorverkauf: buerobuchladen-lindenhof.de oder 0621-18068718).

Am Do 30.11., 20 Uhr liest Lilo Beil im Museum Rotes Haus in Rimbach-Zotzenbach im Weihererweg zum Advent aus ihren kriminalistischen und nichtkriminalistischen Werken.

- Werbung -