Logo

Homepage des Literarischen Vereins der Pfalz e.V.

Logo
Homepage des Literarischen Vereins der Pfalz e.V.

Der Literarische Verein der Pfalz e.V. beteiligt sich an der Aktion

"Die Pfalz liest für den Dom", der Jahresaktion 2016 / 2017 der Tageszeitung DIE RHEINPFALZ und der »Europäischen Stiftung Kaiserdom zu Speyer«

 

Der wohl wichtigsten Kulturtechnik, dem Lesen, widmet die Pfälzer Tageszeitung DIE RHEINPFALZ ihre nächste, groß angelegte Benefizaktion für den Kaiserdom zu Speyer: Unter dem Motto Die Pfalz liest für den Dom sind die Pfälzerinnen und Pfälzer wieder ein Jahr lang aufgerufen, rund um das Lesen zur Erhaltung des Domes, aber auch zur eigenen Erbauung und Bereicherung, beizutragen. „Bücher öffenen für jeden Einzelnen eine Welt: Sie vermitteln Wissen, Erfahrungen, Gedanken und entführen an ferne Orte oder in das Leben anderer. Eine aufgeklärte Gesellschaft braucht Bücher, denn nur wer liest, kann auch verstehen“ (Börsenverein des deutschen Buchhandels). Partner sind die Tageszeitung DIE RHEINPFALZ und die »Europäische Stiftung Kaiserdom zu Speyer«. Vorausgegangen sind bereits die großen Aktionen Die Pfalz malt für den Dom von 2010 und 2011, Die Pfalz singt für den Dom (2007) und die Aktion Die Pfalz läuft für den Dom (2004).

 

Bei der Aktion Die Pfalz liest für den Dom der Jahre 2016 und 2017 geht es um das Lesen, es geht darum, das Lesen zu fördern und der Kulturtechnik eine pfalzweite Öffentlichkeit zu geben. Lesen hat viele Facetten. Es geht einerseits um das Lesen von Büchern, aber nicht nur. Man denke nur an den Computer und was die Technik so alles bietet. Man kann auch Karten, Fahrpläne, Musiknoten, Formeln, Beipackzettel und Gebrauchsanweisungen lesen, manche können sogar Gedanken lesen. Geistliche lesen die Messe, Gehörlose lesen von den Lippen, Daten werden eingelesen, Winzer lesen den Wein, Archäologen aus dem Boden, Jäger lesen Fährten. Ein paar Beispiele, wie vielfältig der Begriff ausgelegt werden kann. Die Tageszeitung DIE RHEINPFALZ wird über die Aktivitäten in ihren verschiedenen Lokalausgaben berichten. Auch eine kalendarische Übersicht in der Gesamtausgabe mit den vielfältigen Veranstaltungen ist vorgesehen. Die Aktion beginnt vor den Sommerferien 2016 und endet zum Schuljahresschluss 2017.

 

Eine der ersten Veranstaltungen findet in der Verantwortung von Gabriele Anders im Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasium in Speyer in Form von Dichterlesungen mit der Speyerer Autorin Birgit Bestvater statt. Die Autorin wird in den fünf Klassen der fünften Jahrgangsstufe aus ihrem Buch „Betula Krummnagel: Der Fluch des fröhlichen Sargtischlers“ lesen. Weitere Informationen zu allen Veranstaltungen erfragen Sie bitte bei der Europäischen Stifung Kaiserdom zu Speyer.
Die Bankverbindung für das Aktionskonto "Die Pfalz liest für den Dom": Liga Bank, IBAN: DE33 7509 0300 0000 0587 00,  BIC: GENODEF1M05

 

Der Literarische Verein der Pfalz und seine Mitglieder beteiligen sich mit folgenden Veranstaltungen am Dom-Lese-Projekt:
 

                                           2016


20. August: Poetenfest in Annweiler-Queichhambach, Queichtalstr. 25, 13.30 bis 21 Uhr, mit 17 Autoren: nähere Informationen unter der Rubrik "Veranstaltungen"

 

24. August: Liebesgedichte und -geschichten in Waldssee/Rheinauen im Alten Rathaus, 20 Uhr mit Margit Kraus, Heinz Wüst, Kai Kraus von der literarischen Formation KETTENHUND, u.a.. Motto: Ein Sommerabend


17. September, 15 Uhr liest eine Gruppe von Haiku-Dichtern aus Deutschland, der Schweiz und Japan aus ihren Haiku. Moderation: Birgit Heid. Die Haiku-Lesung wird begleitet von japanischen Liedern auf der Querflöte und einer Kunstausstellung in der Kulturscheune Bachstelznest, Queichtalstraße 25, 76855 Annweiler. Eintritt frei.

 

17. September, 11 Uhr, Pfalzbibliothek Kaiserslautern: Die Pfalz liest für den Dom“: Hier hat man ein viel besseres Leben…“ Beschäftige der Pfalzbibliothek lesen aus dem Buch "Hier hat man ein viel besseres Leben wie in Deutschland": Briefe pfälzischer Auswanderer aus Nordamerika (1733-1899). Moderiert wird die Lesung von Roland Paul. Gegen eine Spende erhalten Sie einen oder mehrere dieser Briefe in historischer Optik. Eintritt frei – um Spende wird gebeten.

     
       

22. September: Lesung mit Günter Speyer im Casino der Volksbank, Zollamtstr. 15 in Kaiserslautern aus seinem Buch  "Mit Leib un Seel erlebt – Gedichde gege s Vergesse" unter Mitwirkung von Klaus Demuth am E-Piano.

 

25. September: "Pfalzfest, Aktion „Die Pfalz liest für den Dom“: 10-18 Uhr. Ort: Rund um den Dom: 200 Jahre jung wird der Bezirkstag. Er feiert mit allen Institutionen des Bezirksverbands Pfalz ein großes Fest in Speyer. Am Stand der Pfalzbibliotek Kaiserslautern können Sie sich verweilen, in Büchern schmökern und diese erwerben. Für die Kinder gibt es ein kostenfreies kurzweiliges Bastelprogramm. Sie finden uns in der Themenwelt Kultur.

 

 

20.Oktober, 20 Uhr: Lesung in Pirmasens, Café Kunstgenuss im Zentrum, Hauptstraße 8 mit Lilo Beil aus ihrem Buch "Vielleicht auch träumen"


November: Märchenlesung in Herxheim, Bäckerei Kerner mit Birgit Heid

 

 



 

 

 

 

 

 

 

- Werbung -